Reiseblog Madagaskar

Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image

Jes. 60,5 Dann wirst du es sehen und vor Freude strahlen, und dein Herz wird beben und weit werden; denn die Fülle des Meeres wird sich zu dir wenden, der Reichtum der Nationen zu dir kommen.

Meine erste Missionsreise fand 1992 statt, ausgesandt von Berlin, meiner geistlichen und Madagassen-Mutter, sowie der dortigen Gemeinde und Bibelschule.

Da durfte ich auch das erste Mal predigen und für die Kranken beten. Innerhalb von 4 Stunden Gebet mit Handauflegung bei 400 jungen Erwachsenen und Teenagern wurden alle geheilt.

Apg 5,16 Es kam aber auch die Menge aus den Städten um Jerusalem zusammen, und sie brachten Kranke und von unreinen Geistern Geplagte, die alle geheilt wurden.

Weder vorher noch nachher (bis jetzt) hatte ich so viele Wunder gesehen:

- 3 Asthma Kranke ohne Symptome

- eine gelähmte Hand wurde wieder bewegt

- eine unfruchtbare Frau, 2 Monate nach dem Gebet schwanger

- ein Mädchen mit Haarausfall büschelweise, 2 Monate später volles Haar

Jetzt 25 Jahre später hat mich der Herr zum zweiten Mal nach Madagaskar gebracht. In den 2 ½ Wochen Dienst haben Hunderte ihr Leben Jesus gegeben. Im Krankenhaus, Gefängnis, Gemeinden, FGMFI, Evangelisationen…..

Eine Frau kam zu mir und sagte, dass ihre Schwester vor 25 Jahren an diesem Heilungsgottesdienst war. Sie hatte damals Hämorrhoiden und ein Gewächs dort von 10 cm. Durch die Kraft Gottes wurde sie völlig geheilt. Auch bat ich sie damals, ihre Zigaretten auf den Boden zu werfen, drauf zu treten und sich davon zu lösen in Jesu mächtigem Namen. Darauf war sie befreit von Nikotinsucht bis heute.

Gott ist gewaltig.

Auch habe ich am christlichen Radio des Pastors, der mich damals vor 25 Jahren eingeladen hat, für 2 Stunden gesprochen. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Einsatz in dieses sehr arme und hungrige Land.

Jes. 60,5 auf seine Weisung warten die Inseln. 

Über Mich

Als ehenmaliger Drogensüchtiger war ich 7mal fast tot und 3 Tage im Koma. Ausserhalb meines Körpers habe ich die Hölle gesehen und bin durch die Gnade und Liebe Gottes zurückgekommen. Heute bin ich Zeuge davon, dass Jesus lebt, und Zeichen und Wunder tut wie vor 2000 Jahren.

Aktuelle News

Dieser Text kann in Kürze dann angepasst werden

Geschrieben von Kurt Bodenmann


Dieser Text kann in Kürze dann angepasst werden

Geschrieben von Kurt Bodenmann

Kontaktadresse

Kurt Bodenmann
Sittertalstrasse 5, CH-9014 St. Gallen

+41 (0)79 335 67 08
+41 (0)71 351 17 19
info@stromdeslebens.ch

Spenden an PostFinance-Konto
CH12 0900 0000 9073 2881 2